Über uns

Geschichte Euro-Pferd

1998 startete Evelien mit dem mobilen Westernladen Eurohorse. Von Anfang an wurde festgelegt, dass es sich nicht um ein "permanentes" Geschäft handelt, sondern um einen mobilen Westernshop mit mobiler Sattelpost. Begonnen mit einem kräftigen VW-Bus, um zu Kunden und Veranstaltungen zu fahren, und durch stetiges Geschäftswachstum im Jahr 2002 wurde der Bus durch einen LKW ersetzt.

Aufgrund der gemachten Erfahrungen und der Nachfrage nach / Versorgung von Kunden / Lieferanten wurden Anpassungen im Ladeninterieur im LKW vorgenommen, um ein noch umfangreicheres Angebot übernehmen zu können und um alle noch besser bedienen zu können.

Aufgrund des wachsenden Geschäfts begann ihr Ehemann Martin ab 2002 mit der Rechnungslegung und allen anderen Verwaltungsangelegenheiten. Was mit Abend- und Wochenendstunden begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem Vollzeitjob entwickelt.

Im Jahr 2015 kam Dominique van Buuren mit einem zweiten Fahrzeug zu Eurohorse, um einige der Sattelpass-Termine zu übernehmen und ist regelmäßig auf dem Eurohorse-Stand bei verschiedenen Western-Shows. Anfang 2015 verbrachte Dominique mehrere Monate auf einem Arbeitsbesuch in den USA, um zu lernen, wie man den Sattel herstellt und repariert. Dies hat dazu geführt, dass Eurohorse eine eigene Abteilung hat, in der wir Westernsättel, Polster und alle möglichen anderen Gegenstände professionell reparieren können. Mehr dazu erfahren Sie unter " Reparatursättel " auf dieser Seite.

Wir glauben, dass es wichtig ist, unser Wissen nicht nur auf dem neuesten Stand zu halten, sondern es auch zu erweitern. Deshalb werden sie regelmäßig durch Kurse bei Tierärzten und Osteopathen geschult.